ÄSTHETISCHE PARODONTOLOGIE

Das primäre therapeutische Ziel der ästhetischen Parodontologie ist es, den Prozeß des Zahnfleischschwundes zu stoppen. Dieses ermöglichen diverse Operationsverfahren der Parodontologie. Eine Möglichkeit ist die Abdeckung der Wurzeloberfläche mit gesundem Zahnfleisch. Dafür bietet sich die Operationsmethode zur Transplantation von Zahnfleisch an. Meist läßt sich die Ästhetik auch durch eine Veränderung der Zahnform verbessern.

In aussichtslosen Fällen bleibt noch eine "Zahnfleischmaske" aus rosa Kunststoff, die den optischen Defekt abdeckt und kosmetisch für eine gute Ästhetik sorgt. Die Preisgestaltung ist individuell zu berechnen, da diese Art der Behandlung sehr aufwendig ist.

In besonderen Fällen greift ein völlig anderes Behandlungskonzept und es muß ein kombinierter parodontologisch-konservierender und prothetischer Lösungsweg gegangen werden. Zunächst kommt es darauf an die aktuelle Entzündung zum Abklingen zu bringen und danach mit der konservierenden und prothetischen Rekonstruktion einen suffizienten Zustand erneut herzustellen. Wichtig und unerläßlich ist hierbei die bewußte Mitarbeit der Patienten, sonst ist dieser Versuch zum Scheitern verurteilt und der Ausgangszustand würde sich weiter verschlimmern.

Der komplexe PA-Fall

Die obige Abbildung zeigt Ihnen einen Ausgangszustand vor Beginn einer umfangreichen Kombinationsbehandlung mit einer völlig insuffizienten, farblich unschönen Kronenversorgung mit, wie der Zahntechniker sagt, einer "Maria Hellwig-Farbe", also viel zu opak, in "Bonbonoptik" und hier auch noch mit einer massiven, generalisierten Entzündung der Gingiva (Zahnfleisch) des Ober- und Unterkiefers mit starker Konkrementbildung. Die Zahnhälse liegen frei und die Ästhetik ist massiv beeinträchtigt. Das Behandlungskonzept besteht in einer umfassenden parodontalen und konservierenden Vorbehandlung und danach in einer individuellen, hochästhetischen und dauerhaften prothetischen Versorgungslösung.

Nach Abschluß der komplexen Behandlung zeigt sich dann wieder ein völlig entzündungsfreies Erscheinungsbild, das auch ästhetisch nun endlich voll befriedigen kann. Die Zahnfarbe und die Zahnformen in der Gestaltung mit individuell auf Wunsch des Patienten gefertigten Vollkeramikkronen mit diversen Feinfarbkorrekturen im zahntechnischen Labor entsprechen wieder dem natürlichen Erscheinungsbild. Diese besondere und spezielle Art der prothetischen High-Line-Versorgung auf individuellen Patientenwunsch stellt selbstverständlich keine allgemeine Kassenleistung dar, da es sich hier um eine rein private Versorgung handelt. Die Kosten für eine solche Versorgung sind daher stets individuell zu berechnen. Sie soll Ihnen aber aufzeigen was auch in schwierigeren Fällen auf persönlichen Patientenwunsch heute zahnmedizinisch machbar ist, wenn auch die entsprechende Einsicht seitens der Patienten/-innen zur individuellen und optimalen Zahnpflege und Prophylaxe mit regelmäßigen zahnärztlichen Routinekontrollen besteht um den Behandlungserfolg auf viele Jahre zu sichern.